Libellenjahr 2021

Zum ersten Mal habe ich mich in der Naturfotografie den Libellen gewidmet. Ihre Vielfalt, Zeichnung, aber auch ihre Verhaltensweisen haben mich positiv überrascht. Auf meinen Bildern habe ich phantastische Details in der Zeichnung, den Augen und den Flügeln entdeckt, die mit bloßem Auge kaum zu sehen sind. Hierbei hat mir meine Expertise aus der Makrofotografie sehr geholfen, auch wenn die Libellen besonders an warmen Tagen sehr agil waren.

Wie viele andere Insekten nutzen Libellen die Sonnenwärme zur Aufheizung ihres Körpers. Hierzu verweilen die meisten Libellenarten an erhöhten Positionen, Gräsern, Sträuchern und sogar Baumkronen. Früh am Morgen, bei kühlen Bedingungen besteht also die beste Chance nach einem tollen Foto.

Die aufgenommenen Bilder sind mit einer Sony a7rII mit dem 42MP Vollformatsensor und einem adaptierten manuellen Tamron 90mm 1:1 Makroobjektiv entstanden. Teilweise habe ich durch Schärfenreihen und dem Programm Helicon Focus wunderbar durchgezeichnete Ergebnisse erhalten. Andere Aufnahmen bekommen allerdings gerade durch die Unschärfe ihren eigenen unvergleichlichen Charme. Entscheidet selbst, welche euch besser gefallen…

 

 

Pflanzen-/ Macrofotografie

Jeder fängt mal irgendwo an. So habe ich damals zunächst den heimischen Garten mit meiner neu erworbenen Kamera unsicher gemacht und kleine Motive aus der Natur beobachtet. Blumen, Insekten, Pilze, Strukturen und Farben haben mich fasziniert.

 

Inzwischen nutze ich die entschleunigtere Macrofotografie gezielt, um mal runterzukommen und aufzutanken. Dabei kann es passieren, dass ich mich stundenlang mit einem Objekt beschäftige und immer wieder neue Facetten mit der Macroausrüstung entdeckte, die mit bloßem Auge oft nur schwer zu sehen ist.

 

Selbst in den unscheinbarsten, verblühten und verwelkten Pflanzen versteckten sich oft ungeahnte Schönheiten, phantastische Formen und tolle Details.

So auch in meiner letzten Reihe, für die ich mir einige Tage Zeit genommen habe. Aufgenommen sind hier verblühte Pflanzen, bspw. eine Flockenblume oder die Samenbestände eine Clematis, die eine angenehme herbstliche Farbstimmung darbieten. Aber macht euch selbst ein Bild.